Zitate

Denn das Auge des Gesetzes wacht

Das Auge des Gesetzes ist heutzutage ein etwas altmodisch gewordener Begriff einer meist scherzhaft gemeinte Bezeichnung für Polizei oder Vollzugsbeamte.

Das Bild, vom Polizisten als Auge des Gesetzes verwendete man schon in der griechischen und römischen Antike. Richtig bekannt geworden ist es aber erst durch Friedrich Schillers „Das Lied von der Glocke“. Dort heißt es:


Und das Stadttor schließt sich knarrend.
Schwarz bedecket
Sich die Erde,
Doch den sichern Bürger schrecket
Nicht die Nacht,
Die den Bösen gräßlich wecket,
Denn das Auge des Gesetzes wacht.

Friedrich Schiller

Quellen:

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"