Sprichworte

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Das Sprichwort Der Mensch lebt nicht vom Brot allein bedeutet, dass der Mensch auch andere als materielle Bedürfnisse hat. Es sind noch andere Dinge im Leben wichtig, um glücklich zu sein.

Erklärung, Bedeutung und Herkunft

Seinen Ursprung hat dieses Sprichwort in der Bibel im Kapitel Jesu Versuchung. Darin wird Jesus in die Wüste geführt und muss 40 Tage und Nächte fasten. Er war also hungrig und der Teufel sagte zu ihm, er solle doch als Gottes Sohn die Steine zu Brot werden lassen. Jesus antwortete aber „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht“.

Im eigentlichen Sinn verwendet man das Sprichwort also, um immaterielle Bedürfnisse, die man nicht unbedingt benötigt wie z. B. Den Kauf eines teuren Luxusgegenstands oder einen teuren Urlaub zu rechtfertigen, etwas, das einen geistig und seelisch weiterbringt. In der modernen Gesellschaft verwenden dieses Sprichwort heutzutage mehr, um zu rechtfertigen, daß wir etwas weit leckeres zu uns nehmen als Brot. Woody Allan kreierte beispielsweise „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, nach einer Weile braucht er einen Drink“.

Varianten

  • Der Mensch lebt nicht vom Brot allein
  • Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, nach einer Weile braucht er einen Drink
  • Wir leben nicht von Brot allein
  • Der Mensch lebt nicht von Luft allein
  • Der Mensch lebt nicht vom Geld allein

Themen und Schlagwörter

Quellennachweis

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"